Logo_OR_oben

Orientierung Religion


     

 

Menü

 

Ziele im Handlungsfeld 2:

In Beziehung sein

Die Kinder und Jugendlichen lernen, andere in ihrer Eigenart zu verstehen, gelten zu lassen und mit ihnen in einen echten Dialog zu treten. Sie setzen sich ein für die Verwirklichung gemeinsamer Anliegen nach dem Grundgebot: Den Nächsten lieben wie sich selbst.

  1. Sie sehen die Welt als Schöpfung Gottes und begegnen ihr in Ehrfurcht und Verantwortung.
  2. Sie erleben Liebe und Beziehung als Grundlage des Lebens. Sie lassen sich durch die christliche Botschaft von der Einmaligkeit des Menschen und der Liebe Gottes ermutigen, Liebes- und Beziehungsfähigkeit zu entfalten.
  3. Sie erfassen die verschiedenen Bereiche des Lebens, in denen die Beziehung Jesu zu den Menschen zum Tragen kommt, und sie erkennen die Bereiche des Lebens, in denen für sie selbst eine Beziehung zu Jesus möglich ist.
  4. Sie finden im Alltag und in Grenzsituationen des Lebens Halt und Orientierung im Glauben an Jesus Christus.
  5. Sie lernen Kirche als Gemeinschaft von Menschen kennen, die sich um die Botschaft Jesu, bemühen und sich ihr verpflichtet fühlen.
  6. Sie lassen sich ein zur Begegnung mit ihren Menschen und ihren Glaubensüberzeugungen, mit Kirche, Gemeinde/Pfarrei und mit Gott.
  7. Sie entwickeln ein differenziertes Welt-, Menschen- und Gottesbild, das für das göttliche Geheimnis offen bleibt.

 

Entwicklungspsychologische Begründung
Sinn und Zweck dieses Zielfeldes ist es, den Erwerb von Sozialkompetenz zu fördern oder deren Entwicklung zu begleiten, und zwar durch das stufengerechte Aufnehmen entsprechender Themen und durch das Schaffen von Unterrichtssituationen, die diesen Erwerb ermöglichen.

Religionspädagogischer Aspekt
Im Rahmen dieses Zielfeldes werden deshalb soziale Kompetenzen gefördert oder ihre Entwicklung angeregt, weil die – u. a. durch die beiden Schöpfungsberichte illustrierte – Einsicht zum Fundament des jüdisch-christlichen Weltbildes gehört, dass der Mensch kein isoliert lebendes Einzelwesen ist, dass er von Anfang an auf transzendente und immanente Beziehungen hin angelegt und darauf angewiesen ist.

Lehrmittel zum Zielfeld 2 (Auswahl) > (pdf, 85KB)

OR_1
 


Diese Web-Site wird gewartet von: alexander.schroeter@nms.phbern.ch



 
Logo_OR_unten