Logo_oben

Schroeters e-Dokuthek

     

 

Menü

 

Als Mann und Frau erschuf er sie...

Die Genderdebatt muss dringend auch in Religionsunterrichtsgefässen geführt werden! Dies zunächst ganz allgemein aus zwei Gründen:

Wie in jeder Art Bildungsveranstaltung stehen auch wir Religion Unterrichtende als Frau oder Mann vor einer Klasse oder vor einer Gruppe von Kindern oder Jugendlichen.
Und dann: Die Kinder und Jugendlichen, die wir vor uns haben, leben in dieser unseren primär zweigeschlechtlich definierten Gesellschaft.

Zusätzliche Bedeutung hat die Genderdebatte gerade im (christlichen) Religionsunterricht, da einerseits die biblisch-christliche Tradition nicht unerheblich zu den heutigen Genderbedingungen der westlichen Welt beigetragen hat. Zweitens liegen aber gerade im biblischen Fundus viele Schätze verborgen, die zu einer gendergerechteren Gestaltung der Gesellschaft beitragen können.

Mehr Informationen unter Gender und RU (pdf, 545 KB)
Weitere Basisinformationen zu Gender im Bildungswesen in den Gendermails (pdf, 1,45 MB)

Ein genauerer Blick soll auf die Buben im Religionsunterricht (pdf, 510 KB) geworfen werden. Wenn viele (Religions-)Lehrerinnen und -Lehrer die Erfahrung machen, dass Störungen meistens von den Jungs ausgehen, so lohnt es sich gewiss, etwas den Ursachen nachzuspüren.


 

Bleu_3

Bleu, Acryl auf Leinwand, 2005, Detail

 


Rückmeldungen zu Form und Inhalt dieser e-Dokuthek nehme ich gerne entgegen:
alexander.schroeter@nms.phbern.ch

 
Logo_end